// Frischmuth

// Bücher

Bin im Garten

Barbara Frischmuth
Der unwiderstehliche Garten
Eine Beziehungsgeschichte
Aufbau 2015

Der Garten ist ein besonderer Ort, allen anderen Orten unvergleichbar. Der Garten ist ein wenig wie ein Wohnzimmer, wenn er nicht enorm groß ist oder außerhalb liegt, sondern am Haus. Ein Wohnzimmer, das sich ständig verändert. Der Garten ist ein Lebensraum wie wir: im Drift. Er verändert unser Leben dadurch, dass er in unser Leben hineinwächst.

„Vielleicht ist es gerade dieser ununterbrochene Wechsel von Distanz und Nähe,“ schreibt Barbara Frischmuth an einer Stelle, „von Jäten und Pflanzen, von Welken und Wachsen, von Kampfbereitschaft und Friedfertigkeit, von Erregung und Gelassenheit, was den Garten ausmacht.“

Wir stehen nicht allein im Garten, sondern der Garten steht in uns. Und in ihm sind wir auch an uns aktiv, mal winterhart, mal Rhizome bildend, mal feuchtigkeitsliebend. Was wir im Garten behandeln, ist immer auch Selbstbehandlung. Und irgendwann mag man dann nicht mehr umgetopft werden.