George Eliot. Ein Leseabend mit Michael Schikowski

Lesung aus dem Werk von George Eliot
200. Geburtstag von George Eliot am 22.11.2019

George Eliot ist die Schöpferin ebenso aufgeweckter und ungestümer Frauenfiguren wie Gwendolen Harleth, Dorothea Brooke und Maggie Tulliver. Psychologische Einfühlung und intellektuelle Durchdringung kennzeichnen ihre Erzählkunst.

George Eliot (eigentlich Mary Anne Evans) arbeitete für Zeitschriften, übersetzte und begann erst spät Romane zu schreiben. Die Leseabende zu George Eliot setzen damit die Reihe der wunderbaren englischen Gesellschaftsromane fort, die mit Jane Austen und den Schwestern Brontë begannen.

Zu ihren Meisterwerken zählen ihre Romane Middlemarch, Daniel Deronda, Silas Marner und Die Mühle am Floss, aus denen das Beste zu hören sein wird.

Zu Michael Schikowski

Bücher zum Leseabend

 

 

Weitere Leseabende: Jane AustenHonoré de BalzacHeinrich BöllDie Schwestern BrontëCharles DickensFjodor DostojewskiGeorge EliotHans FalladaLion FeuchtwangerTheodor FontaneGrimmelshausenGottfried KellerThomas MannMark TwainAnna SeghersLew Tolstoi

Zu Einzelwerken: HyperionMoby DickRobinson CrusoeTristam Shandy

Historische Leseabende: November 18. Texte zur Revolution in Deutschland„Heeresbericht“. Texte zum Ersten WeltkriegDer Deutsch-Französische Krieg 1870/71NapoleonOktober 17. Texte zur Russischen Revolution / Neuerscheinungen des Jahres