Hinweis

Renaissance des Gedruckten
Der schnelle Trost der Bücher

Deutschlandradio Kultur. Politisches Feuilleton.
Gesendet am 9. April 2021.
https://www.deutschlandfunkkultur.de/renaissance-des-gedruckten-der-schnelle-trost-der-buecher.1005.de.html?dram:article_id=495365

// Allgemein

Der Sachbuchabend 2015

Vorgestellt werden im Herbst 2015:

Victor Klemperer
Man möchte immer weinen und lachen in einem
Aufbau 2015

Karen Krüger und Anna Esser
Bosborus Reloaded. Die Türkei im Umbruch
Aufbau 2015

Maximilian Prinz zu Wied-Neuwied
Reise nach Brasilien
Die Andere Bibliothek 2015

Heike Buchter
Black Rock. Eine heimliche Weltmacht greift nach unserem Geld
Campus 2015

Norman Doidge
Wie das Gehirn heilt. Neueste Erkenntnisse aus der Neurowissenschaft
Campus 2015

Annette Treibel
Integriert Euch! Plädoyer für ein selbstbewusstes Einwanderungsland
Campus 2015

Andreas Müller
Kiffen und Kriminalität. Der Jugendrichter zieht Bilanz
Herder 2015

Papst Franziskus
Mein Leben, mein Weg
Herder 2015

Jochen König
Mama, Papa, Kind? Von Singles, Co-Eltern und anderen Familien
Herder 2015

Anneke Goertz
Ich helf Dir! Do-it-yourself-Tipps, die alten Menschen den Alltag leichter machen
Beltz 2015

Udo Baer & Gabriele Frick-Baer
Kriegserbe in der Seele
Beltz 2015

Gerald Hüther & Ingeborg Weser
Das Geheimnis der ersten 9 Monate
Beltz 2015

Wolf Reiser
Unter Kollegen. 44 Überlebensstrategien fürs Büro
Beltz 2015

Stuber
Ich helf dir kochen – Das Grundkochbuch
BLV 2015

Joanna van Ommen
Gartengestaltung. Ein Inspirationsbuch
BLV 2015

Nicole Reichert & Tanja Bischof
Dreamcakes
BLV 2015

Paul Zulehner
Auslaufmodell. Wohin steuert Franziskus die Kirche?
Patmos 2015

Rosa Rechtsteiner
Familie im Gepäck
Patmos 2015

Vegetarissimo
Feine vegetarische Kochkunst aus Italien
Thorbecke 2015

Eric H. Cline
1177 v. Ch. Der erste Untergang der Zivilisation
Theiss 2015

Marion Ludwig
Genial gebaut. Von fleißigen Ameisen und anderen tierischen Architekten
Theiss 2015

Victoria Finlay
Colours. Die Geschichte der Farben
Theiss 2015

Pere Romanillos
Die großen Irrtümer der Menschheit
Theiss 2015

Hubert Wolf
Ankunft 24. Dezember. Weihnachten neu entdecken
Lambert Schneider 2015

Bärbel Oftring
Tatort Natur. Betrug, Mord und Täuschung im Tierreich und was dahinter steckt
Haupt 2015

Marc Hagan-Guirey
Horrorgami. 20 gruselige Szenen zum Schneiden und Falzen
Haupt 2015

David Edmonds
Würden Sie den dicken Mann töten? Das Trolley-Problem und was uns Ihre Antwort über Richtig und Falsch verrät
Reclam 2015

Jon Mathieu
Die Alpen. Raum – Kultur – Geschichte
Reclam 2015

Michael Richter
Fluchtpunkt Europa. Unsere humanitäre Verantwortung
Edition Körber 2015

Zu Michael Schikowski

Michael Schikowski ist für Verlage und Buchhandlungen tätig. Er war Lehrbeauftragter der Universität Bonn (Non Fiktion von 2010 – 2015) und Universität Düsseldorf (Buchkultur 2014 – 2018). Er ist für die Verlage Adeo, Annette Betz, Aufbau Verlag, Campus Verlag, Claudius Verlag, Blumenbar, Deutsche Bibelgesellschaft, Die Andere Bibliothek, Ebersbach und Simon, Edition Braus, Elsengold Verlag, Europa Verlag, Evangelische Verlagsanstalt, Golkonda Verlag, HarperCollins Germany, Mira Taschenbuch, Nilpferd Verlag, Olms Verlag, Ueberreuter Verlag und den Verlag Herder tätig. Seit einigen Jahren hat er sich als Rezensent bei Deutschlandradio Kultur und mit literarischen Lesungen einen Namen gemacht.

Henry James im Jahre 1893 über Kritik:

Kritik ist Wertschätzung, sonst wäre sie gar nichts, und ein Verständnis des fraglichen Gegenstandes kann in einem einzelnen positiven Zeichen der Wertschätzung weit besser festgehalten werden als in einem ganzen Band gescheiter Einwände um der Einwände willen – der wohlfeilste Artikel im literarischen Angebot. Schweigen ist die vollkommene Form der Missbilligung und es hat den großen Vorteil, den Wert des Sprechens, wenn der Moment dafür gekommen ist, unberührt zu lassen. Henry James: Bild und Text. Bern 2017. S. 47

Bedingte Texte. Überlegungen zu einer Semantik der Buchgestalt

Bücher sprechen zu uns – lange bevor wir sie lesen. Ihre Buchgestalt, ihr Format, ihre Farbe und ihr Material haben einen tiefen Einfluss auf unser Leseerlebnis. Dabei scheinen sich den Büchern zahlreiche Empfindungen anzulagern, die in uns beim Zur-Hand-Nehmen auch nach langer Zeit wieder aufgerufen werden können.

Bücher, die man in der Regel für bloße Texte hält, sind bedingte Texte. Die Dinglichkeit des Buches findet im Zeitalter der digitalisierten Texte neue Beachtung.

Die vorgeblich unbedeutenden materialen Details werden an bekannten Buchreihen u.a. von Diogenes, Hanser, Suhrkamp, Dumont und Carlsen erläutert. Daran lassen sich Überlegungen zu einer möglichen Semantik der Buchgestalt knüpfen.

Joseph-Dumont-Berufskolleg, Köln
Vortrag und Diskussion
Donnerstag, den 10. September 2015

mediacampus frankfurt – Die Schulen des deutschen Buchhandels
Vortrag und Diskussion
Mittwoch, den 21. Oktober 2015

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Vortrag – Dies Academicus
Mittwoch, den 2. Dezember 2015

Johannes Gutenberg Universität Mainz
Vortrag
Dienstag, den 15. Dezember 2015, Uhr 16.-18.00